IM PORTRAIT: Anna Kiesenhofer - Eine detailverliebte Tüftlerin vor ihrer Premiere

IM PORTRAIT: Anna Kiesenhofer - Eine detailverliebte Tüftlerin vor ihrer Premiere

Eigentlich hatte Anna Kiesenhofer ihre Karriere schon beendet. Doch über den ein Jedermannrennen fand sie wieder zurück und wurde im Mai ein wenig überraschend Österreichische Meisterin im Einzelzeitfahren.

Speziell diese Disziplin hatte es der ehemaligen Profifahrerin angetan. Wie sehr, dass zeigte sie dann im August bei den Europameisterschaften in Alkmaar, wo sie Fünfte wurde.

Ein Ziel oder einen Wunsch für die Platzierung hatte sie damals schon nicht geäußert. Dieses System gilt nun auch für die Weltmeisterschaften in Yorkshire, die ersten übrigens der 28-Jährigen, die in der Schweiz lebt und arbeitet. „Ich habe mir keine Platzierung vorgenommen. Der Kurs ist interessant, ich habe ihn schon mehrmals besichtigt. Ich fühle mich gut“, blickte sie optimistisch voraus.

„Es ist sehr hügelig und das Finish ist eher technisch, vor allem bei Regen“, fügte sie an. Als speziellen Faktor schätzte sie das Englische Wetter allerdings nicht ein, es sei ja, für alle dasselbe. Das Kribbeln vor ihrem WM-Debüt ist aber nicht größer als bei einem anderen Rennen. Aber die Tüftlerin ist sich über das perfekte Setup ihrer Zeitfahrmaschine noch nicht ganz im Klaren

„Im Moment bin ich mit diversen Last-Minute-Problemen beschäftigt. Hoffentlich kann ich mich dann morgen auf das Rennen freuen“, seufzte sie ein wenig und fügte an: „Zeitfahren ist halt ein detailverliebter Job“. Auf die Nachfrage, was sie denn jetzt noch besonders beschäftige vor dem Einsatz antwortete sie: „Die Reifen. Yorkshire ist nicht Alkmaar. Die Außenbedingungen können sich ändern und dann werde ich andere Reifen fahren. Mehr Haftung und Pannenschutz“. Wohl auch aufgrund der Erfahrungen aus dem Mannschaftszeitfahren.

 

Quelle: ÖRV

Das könnte Sie interessieren!

MTB-Marathon: Ein würdiger WM-Kurs

24. 09. 2019 | International

MTB-Marathon: Ein würdiger WM-Kurs

In Grächen in der Schweiz stehen an diesem Wochenende die Marathon-Weltmeisterschaften im Mountainbike statt. Neun Athleten vertreten Österreichs Farben be...

Cross-News: Nadja Heigl startet die Saison in den USA

12. 09. 2019 | Portraits

Cross-News: Nadja Heigl startet die Saison in den USA

Die Staatsmeisterin und 29. der aktuellen UCI-Weltrangliste möchte schon bei den ersten Weltcuprennen mit guten Platzierungen ihre Startposition für die Re...

Walter Ablinger hat sich bei Paracycling-WM 2019 eine Medaille zum Ziel gesetzt

09. 09. 2019 | Portraits

Walter Ablinger hat sich bei Paracycling-WM 2019 eine Medaille zum Ziel gesetzt

Titelkämpfe vom 12. bis 15. September 2019 in den Niederlanden – Nach Weltcup-Gesamtsieg soll Edelmetall die Saison krönen: Der Saisonhöhepunkt steht für W...

Österreichs Sport trauert um BSO-Präsident Rudolf Hundstorfer

21. 08. 2019 | Portraits

Österreichs Sport trauert um BSO-Präsident Rudolf Hundstorfer

Österreichs organisierter Sport trauert um seinen höchsten Repräsentanten! Rudolf Hundstorfer, der Präsident der Bundes-Sportorganisation (BSO), verstarb a...

Ein Österreicher lenkt die 74. Vuelta als Jurypräsident

19. 08. 2019 | Portraits

Ein Österreicher lenkt die 74. Vuelta als Jurypräsident

Der 65-jährige Peter Stuppacher fungiert bei der 74. Vuelta a Espana als Präsident der Jury. Er übernimmt den Vorsitz für den Internationalen Radsportverba...