Mountainbike-Kongress in Saalbach

Mountainbike-Kongress in Saalbach

Gemeinsam und respektvoll mit Freude und Genuss am Weg zur gesünderen Gesellschaft

Respekt

Durch die Veränderung der Gesellschaft drängen immer mehr Menschen raus in die Natur, um diese zu nutzen.

Ein Großteil der Mountainbiker lebt im urbanen Raum. Dieser Raum hat im Gegensatz zu den touristischen Gebieten kaum attraktive Strecken. Somit bewegen sich die Nutzer geduldet jedoch unerlaubt.

Im Gegensatz zum Gebirge sind Projekte im Ballungsraum Infrastrukturprojekte mit dem Ziel zu lenken und für die eigene Bevölkerung ein attraktives Angebot zu schaffen.

Hier entstehen Spannungsfelder mit Grundeigentümern, Interessenvertretern und Naturnutzern.

EMTB bringt ein Vielfaches an Nutzern auf den Weg. Aus Sicht von „Public Health“ ein durchaus positives Zeichen, aus Sicht der Kommunen und Grundbesitzer ein Desaster.

Um hier künftige Konflikte weitestgehend zu vermeiden, bedarf es gegenseitigem Respekt. Respekt ist auch Motto des diesjährigen Kongresses.

Shared Trails

Ein Großteil der Wege in Österreich könnte als "Shared Trails" genutzt werden. Die unterschiedlichen Sichtweisen erfahren wir von Peter Kapelari (Alpenverein), Andreas Kranzmayr (Alpines Wandermanagement) sowie Sandra Gredig (Allegra) welche in Davos zu dieses Thema viele Jahre Erfahrung gesammelt hat.

Der steinige Weg zur digitalen Destination

Unzureichende oder fehlerhafte Daten führen immer wieder zu prekären Situationen und zu Konflikten zwischen den Interessen. Was sind die Ursachen, wie kann eine Verbesserung erreicht werden, sowie etliche weitere Fragen werden die Experten im digitalen Bereich beantworten. Hartmut Wimmer (outdooractive), Heinz Gressenbauer (OÖ Tourismus) sowie Peter Höflehner (SummitLynx) sind unsere Experten.

Sport ist Mord! Stimmt das?

Ernst Sittinger (Kleine Zeitung) wird diese These hinterfragen und mit Swen Malte John (Professor Fachbereich Humanwissenschaften Universität Osnabrück), Hans-Peter Wagentristl (Kinderfacharzt am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Eisenstadt), Stephan Goergl (ExSkirennläufer) sowie Armin Kaltenegger (KfV) und dem Publikum diskutieren.

Mountainbike Kongress Österreich

Rund 23 Vortragende und Experten treffen auf Innovatoren und Interessierte aus dem Bereich Mountainbike. Die Teilnehmer sind bunt gemischt. Vom Hotelier, Trailbauer, Guide bis zu Bergbahnen, Tourismus- und Interessensverbänden. 

Die Veranstaltung geht über 3 Tage und richtet sich an alle, die mit dem Thema (e)Mountainbike bereits Erfahrung besitzen oder sich dafür interessieren.

Quelle/Fotocredit: : Mountainbike Kongress Österreich Harald Maier/ots  

Das könnte Sie interessieren!

So funktioniert Alltags-Radfahren in den Niederlanden

17. 10. 2019 | Panorama

So funktioniert Alltags-Radfahren in den Niederlanden

LEADER-Exkursion „Alltagsradfahren in den Niederlanden“ – Lernen von den Besten in der Radhauptstadt Groningen. Wie Investitionen in den Radverkehr seit 50...

ACHTUNG Fachlawine!

09. 10. 2019 | Freizeit

ACHTUNG Fachlawine!

3. Internationales Lawinensymposium in Graz

ASVÖ KING OF THE LAKE 2019

05. 09. 2019 | Panorama

ASVÖ KING OF THE LAKE 2019

ATTERSEE - Über 1.200 Radsportler aus 17 Nationen bei Europas größtem Zeitfahrrennen rund um den Attersee

51. Radweltpokal - Int. Woche des Masters-Radsports in St. Johann/Tirol

21. 08. 2019 | National

51. Radweltpokal - Int. Woche des Masters-Radsports in St. Johann/Tirol

In der letzten Augustwoche ist dieser malerische Ort heuer bereits zum 51. Mal Treffpunkt von Radsportsenioren aus der ganzen Welt. 

Starterfeld für 34. Int. Radjugendtour in der Oststeiermark komplett

19. 08. 2019 | International

Starterfeld für 34. Int. Radjugendtour in der Oststeiermark komplett

Kommenden Mittwoch, am 21. August 2019, startet mit der 34. Int. Radjugendtour Oststeiermark die größte Rundfahrt Europas für Jugendfahrer.